Filtern nach

Kategorien

Kategorien

Marke

Marke

Preis

Preis

  • 2,00 € - 57,00 €

Hersteller/Importeur:

Hersteller/Importeur:

Ursprungsland/Herkunftsort:

Ursprungsland/Herkunftsort:

Onlineshop
Rum aus aller Welt

Rum aus aller Welt


Rum

Rum ist ein wunderbares Getränk; aber Rum ist nicht gleich Rum. So findet man in vielen Supermärkten mehr oder weniger das immer gleiche Sortiment an 0815 Rum´s. Im Angebot von Premium-Rum möchten wir Ihnen einen Einstieg in die immer beliebter werdende Welt des Rums eröffnen und bietet mit Rumsorten aus aller Welt eine Mischung aus exquisiten Rums, angemessenen Preisen, Hintergrundinformationen und kurzen Lieferzeiten. So machen wir Ihren Online-Einkauf zum Vergnügen. Wir möchten schließlich, dass Sie vor, während und nach Ihrem Rum-Einkauf Freude verspüren!

Was ist Rum?

Rum ist ein Destillat aus vergorener Zuckerrohrmelasse. Das Zuckerrohr wird in tropischen Ländern angebaut und zu Zucker verarbeitet. Handelt es sich um Rhum Agricole, wird die Spirituose direkt aus fermentiertem Zuckerrohrsaft gewonnen, der wiederum durch das Mahlen und Auspressen der Zuckerrohrpflanze entsteht. Das Gegenteil dazu ist der als etwas weniger hochwertig angesehene Rhum Industrielle, der auf industrielle Weise und meist in großen Mengen produziert wird. Sein Grundstoff ist Melasse, ein Beiprodukt aus der Zuckergewinnung.

Die Rum Herstellung läuft verschiedenartig ab und prägt das Endergebnis genauso wie die Wahl zwischen Zuckerrohrsaft und Melasse. Nach dem Gärungsprozess des Sirup-ähnlichen Rohstoffes durch die Beigabe von Hefe steht der Brennvorgang an. Dieser erfolgt entweder auf kontinuierliche Weise in einer hohen, schlanken Destillationskolonne oder auf diskontinuierliche Weise in einem Brennkessel, traditionell aus Kupfer gefertigt. Die Flüssigkeit wird erhitzt und es steigt Dampf auf, aus dem durch Trennung und Kondensierung die erwünschte Flüssigkeit entsteht. Ist der Brennvorgang abgeschlossen, wandert das Rum-Destillat in Fässer aus Eichenholz. Dort wird er einige Jahre lang gelagert, was ihm einen hellen bis dunklen Farbton sowie spezielle Charakterzüge verleiht. Handelt es sich um einen Blanco Rum, also einen weißen Rum, dann erfolgt entweder keine Reifephase oder nur eine kurze Lagerung mit anschließender Filterung.

Ob Sie Ihren Rum dann aber mit Pur, als Cocktail oder mit Cola genießen, das bleibt Ihnen überlassen.

Wie trinkt man Rum?

Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten, da Ihn der/die eine am liebsten als Mischgetränk mit Eis trinkt, was für den „Kenner“ wiederum ein wahrer Frevel ist. Dieser kann nur bei günstigen Flaschen darüber hinwegsehen und wird sich dann mit einem Kopfschütteln wieder seinem Glas hochwertigen Rums zuwenden. Genießer empfehlen neben dem puren Genuss auch eine Temperatur von 27 bis 30 Grad Celsius. Dies erreichen Sie meist, durch das Umfassen des Glases mit der eigenen Hand. Erst dann entfaltet ein guter Rum sein volles Potenzial und die verschiedenen Aromen können vollendet genossen werden.

Aus welchem Glas trinkt man guten Rum?

Bei der Wahl des richtigen Glases empfiehlt sich ein Glas mit einer Kaminform - unten breit, nach oben enger werdend. Durch diese Form wird das Aroma zuerst auf breiter Fläche freigesetzt, verdichtet sich aber auf seinem Weg nach oben und kann dadurch viel besser wahrgenommen werden. Ein Nosing-Glas oder ein Rum-Tumbler sind da eine gute Wahl. Ein weiterer wichtiger Punkt besteht darin, dem Rum Zeit zum Atmen zu lassen - erst dann entfalten sich die Aromen.

Brauner oder weißer Rum?

Weißer Rum wird nach der Destillation lediglich kurz in Stahltanks gelagert und anschließend meist auf 37,5 % Alkoholgehalt verdünnt, bevor er in Flaschen abgefüllt wird. Im Unterschied dazu bekommt der braune Rum mehr Reifezeit und wird zudem auch anders gelagert. Für die Reifung von braunem Rum werden Eichenholzfässer verwendet, wobei es sich in den meisten Fällen um amerikanische Bourbon-Barrels handelt. Die Reifung von braunem Rum erfolgt dann entweder in einem Solera System (was z.B. auch bei Sherry angewendet wird) oder ganz normal für mehrere Jahre in sogenannten Lagerhäusern. Durch die Reifung nimmt der Rum weitere Aromen auf und erhält auch seine charakteristische Farbe. Der Unterschied zwischen weißem und braunem Rum ist also die Lagerung des Rums nach der Destillation: Weißer Rum wird ungereift abgefüllt, während brauner Rum eine Reifung in Eichenholzfässern erhält.

Aus welchen Ländern kommt Rum?

Zahlreiche Länder in Süd- und Mittelamerika – Guatemala, Venezuela, Panama – sowie die Inseln der Karibik – Kuba, Dominikanische Republik, Jamaika, Barbados, Trinidad, Guyana – widmen sich der Rumherstellung. Das lässt sich auf die Spanier zurückführen, die der nach der Entdeckung der Neuen Welt durch Kolumbus ab dem 16. Jahrhundert den Zuckerrohranbau einführten. Die Arbeiter auf den Plantagen brannten aus dem Rohstoff Alkohol, der relativ roh und stark, sowie wenig wohlschmeckend war. Im Laufe der Zeit wurde die Fasslagerung eingeführt und der Rum / Rhum gewann an Qualität.

Was ist echter Rum?

An oberster Stelle der Rumqualitäten und Entstehungsprozesse bzw. Herstellungsverfahren steht der Original Rum. Er sollte aber auf keinen Fall mit dem Echten Rum verwechselt werden, denn Original-Rum wird aus dem Ausland importiert und darf durch keinerlei Veränderungen verfälscht werden. Er muss im Originalzustand verkauft werden, was bedeutet, dass er bis zu rund 80 % vol. Trinkstärke besitzt. Eben jener hochkonzentrierte Original Rum stellt die Basis für "echten" Rum dar. Echter Rum ist der direkte Nachfolger von Original-Rum und besitzt eine Trinkstärke, die mindestens 37,5 % beträgt und teilweise auch höher als 40 bis 50 Volumenprozent sein kann. Ist der Alkoholgehalt deutlich erhöht (und liegt bei über 57,15 %), spricht man nicht mehr von einem Echten Rum oder Ron im Allgemeinen, sondern von Overproof Rum. Echter Rum oder einfach nur Rum entsteht, indem Original Rum mit destilliertem Wasser verdünnt wird. Dieses Herabsetzen auf die gewünschte Trinkstärke kann entweder vor Ort vom Hersteller selbst durchgeführt werden oder nachträglich beim Abfüller im Importland stattfinden.

Was ist der Unterschied zwischen Rhum, Ron oder Rum?

Der Rhum-Stil weist einen gravierenden Unterschied zu den anderen Zuckerrohr-Destillaten Namens Rum und Ron auf. Die französische Schreibweise stammt aus den den Französischen Übersee-Départements und Frankreich nahe stehenden Ländern, in denen man die Produkte als Rhum mit “h” schreibt. Rhum nach Französischem Rhum-Stil das ist auch der Rhum Agricole, der aus frisch gepresstem Zuckerrohrsaft fermentiert und anschließend destilliert wird. Dagegen wird der Großteil der weltweit erzeugten Rums nach Kubanischem Rum-Stil und Britischem Rum-Stil aus der Melasse produziert einem Abfallstoff oder Rückstand der reinen Zuckerproduktion. Die weltweite Produktionsmenge des Rhum Agricole wird mit ca. 10% an der gesamten Produktionsmenge benannt.

 




16 Artikel gefunden

1 - 16 von 16 Artikel(n)

Aktive Filter

  • Marke: QuorHum
  • Marke: Taste Deluxe